Giersch-Pesto mit Mandeln

Werde zur Königin der Wildküche und des essbaren Unkrauts und beginne mit diesem einfachen Pesto.
Aufstriche

Der Prozess könnte nicht einfacher sein!

Weiche die Mandeln über Nacht ein, um sie zu aktivieren (siehe unseren ausführlichen Blog Artikel hier). Am nächsten Tag empfiehlt es sich normalerweise, die Mandeln zu schälen, aber nach unserer Erfahrung ist das nicht notwendig, Pesto ist auch aus ungeschälten Mandeln gut.

Bevorzuge beim Sammeln von Giersch junge Blätter, sie sind saftiger und schmackhafter. Wasche sie vor der Verwendung gut.

Vermenge nun alle Zutaten in einem Mixer. Es braucht ein wenig Geduld, das Material klebt an den Außenseiten und es ist wichtig, dass der Mixer nicht leer läuft. Mit ein wenig Geschick klappt es jedoch mit einer homogenen Masse, und in wenigen Minuten ist das Pesto fertig.

Gib anschließend das Pesto in Gläser, die du zuvor sorgfältig abgekocht hast, damit das Pesto darin nicht schimmlig wird. Wir empfehlen, es innerhalb von 14 Tagen zu verzehren.

Oder serviere es sofort, zum Beispiel auf einem unserer Rohkost-Cracker. Wir wünschen dir guten Appetit!

Tipp zum Schluss: Scheue dich nicht, zu experimentieren! Statt Mandeln haben sich auch Sonnenblumenkerne bewährt, oder du kannst mit dem Geschmack spielen, zum Beispiel durch ein anderes Öl. Alles liegt nur in deinen Händen und Geschmacksnerven.

Zutaten
Giersch 2-3 handvoll
Mandeln E-Shop 1 handvoll
Hazelnutöl 150 ml
Salz 1 Prise