Superfoods – ein nachhaltiger Trend?

Superfoods – ein nachhaltiger Trend?

Superfoods als richtige Vitaminbomben? Hier gibt es die Infos!

Das Thema Superfoods ist aktueller denn je und findet seinen Platz nicht nur in den Nachrichten und Magazinen, sondern steht auch im Social-Media-Bereich an vorderster Stelle. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier also um ein „Superfood“ - ein besonders gutes Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte. Doch woher stammt dieses überhaupt und wieso trägt es diesen Namen?

Herkunft und Ursprung

Die Erfindung bzw. der Anbau der Lebensmittel geht hier tatsächlich nicht nur auf ein paar einzelne Personen zurück, sondern wurde gleich von einem ganzen Volk praktiziert – die Inka! Die Inka sind die Ureinwohner Südamerikas, die große Gebiete in Ecuador, Chile und Argentinien bewohnten. Seit Jahrhunderten sind diese für seine einzigartigen Kenntnisse im Nahrungsanbau bekannt, welche sich mittlerweile in der ganzen Welt herumgesprochen hat. Diese Nahrungsmittel sollen besondere Kräfte haben und werden seit jeher für die verschiedensten Dinge genutzt. Ihre besonderen Eigenschaften machen sie zu wahren „Alleskönnern“. Nicht umsonst wird Peru mittlerweile auch als „Garten der Superfoods“ bezeichnet.

Superfoods

Was genau sind Superfoods?

Du fragst dich sicherlich, was genau diese Superfood nun sind. Durch Auftritte in allen möglichen Medien, auch zurecht! Superfoods sind besonders nährstoffreiche Pflanzen, die mehr Vitamine, Mineralien, Antioxidantien, oder andere Phytonährstoffe als üblich aufweisen. Um diese Pflanzen von anderen zu unterscheiden, wurde der Begriff „Superfood“ ins Leben gerufen. Anhand dessen soll es jedem möglich sein, zu erkennen, welche Pflanzen besonders gut in die Ernährung eingebaut werden können.

Superfoods als perfekte Ergänzung

Da nur ausgewählte Lebensmittel diesen Titel tragen, ist eine Ernährung nur durch diese kaum möglich und viel zu einseitig. In Ergänzung zu einer vollwertigen und gesunden Ernährung, können diese kleinen Helferlein jedoch perfekt unterstützen. Gerade in der veganen Ernährung ist eine abwechslungsreiche Kost überaus wichtig und kann mit diesen Super-Lebensmitteln zusätzlich unterstützt werden.

Obwohl wir auch viele heimische Superfoods haben (Sanddorn, Heidelbeeren, Kirschen, Löwenzahn und noch viele mehr), findet die Bezeichnung “Superfood” meist für Pflanzen exotischer Herkunft Gebrauch. Dies gilt besonders für die Superfoods, die zu uns als Pulver in das Supermarktregal kommen.

Wo genau finde ich Superfoods?

Die Liste dieser Lebensmittel scheint schier endlos, denn fast alle Lebensmittel bieten für eine individuelle Ernährung Vorteile und sollten ihren Platz in einer abwechslungsreichen Kost finden. An vorderster Stelle stehen jedoch Maca, Gerste, Weizengras, Chlorella und Spirulina und viele mehr.

„Wir bei Lifefood glauben, dass jede Frucht und jedes Gemüse ein Superfood ist. Es gibt allerdings eine Reihe von Pflanzen, deren Nährstoffprofil sehr vielfältig und daher besonders wertvoll für unsere Ernährung ist. Lifefood-Gründerin Tereza spürt diesen Geheimnissen der Natur persönlich nach – überall auf der Welt. Daher könnt ihr diese Superfoods in vielen unserer Lifefood-Produkte genießen – einschließlich der Lifebar Superfoods.“

Gerade für einen Snack zwischendurch eignen sich diese hervorragend und können dir helfen, alle notwendigen Vitamine aufzunehmen. Wem es schwer fällt, ständig frisches Obst aus dem Bio-Markt dabei zu haben oder während der Arbeitszeit eine kleine Mahlzeit für zwischendurch sucht, der kann hervorragend auch Produkte zurückgreifen, die diese Superfoods bereits beinhalten wie z.B. die Lifebar Superfoods Energieriegel. Diese greifen speziell Zutaten, wie die Acai Beere, Quinoa oder Guarana auf und sind zudem noch in 100% Rohkost-Qualität, vegan und biologisch.

Superfoods als langlebiger Trend

Viele verbinden das Wort „Trend“ mit einem ewigen „Kommen und Gehen“, doch ist es in Bezug auf diese Vitaminbomben wohl kaum angebracht. Die Superfoods verdienen ihren Namen in jedem Fall und durch ihre positiven Eigenschaften wird dieser „Trend“ auch Bestand haben. Gerade in Zeiten von höherer Belastung, Stress oder unzureichender Nährstoffzufuhr durch frische Lebensmittel (zum Beispiel während langer Reisen oder im Winter), finden diese Lebensmittel immer mehr Raum in unserem Leben – wir sagen: zum Glück!

Das könnte dich auch interessieren

  • Wunderkorn Hanfsamen
    Superfoods

    Wunderkorn Hanfsamen

    Die Superhelden, unter den Superfoods. Erfahre hier mehr!

    Weiterlesen >
  • Natürliche Proteinquellen - Die Kraft der Pflanzen
    Superfoods

    Natürliche Proteinquellen - Die Kraft der Pflanzen

    Pflanzen sind eine gute Proteinquelle. Man muss nur wissen wie!

    Weiterlesen >
  • 5 Möglichkeiten, wie Baobab dein Leben verbessern kann
    Superfoods

    5 Möglichkeiten, wie Baobab dein Leben verbessern kann

    Genieße und nähre gleichzeitig deinen Körper mit Baobab.

    Weiterlesen >
  • Datteln - ein Superfood nicht nur für Diabetiker..
    Superfoods

    Datteln - ein Superfood nicht nur für Diabetiker..

    .. und werdende Mütter. Süß kann gesund sein? Im Falle von Datteln ja!

    Weiterlesen >