5 gute Gründe für die Rohkost-Ernährung

5 gute Gründe für die Rohkost-Ernährung

Du bist nicht sicher, was die Rohkost alles zu bieten hat? Schau hier!

Die Rohkost als Ernährungsform bedeutetet vollster Genuss, gesunde Vielfalt und ein Höchstmaß an Lebendigkeit. Rohkost versorgt den Körper optimal mit Energie, Nähr- und Vitalstoffen und beinhaltet zudem auch noch viele neue Geschmackserlebnisse!

 

Der maßgebliche Unterschied liegt in der Zubereitung, denn bei der rohköstlichen Ernährung wird kein Lebensmittel über 45°C erhitzt, um dadurch den puren Geschmack und die wertvollen Inhaltsstoffe bestmöglich zu erhalten. Daher wird die Rohkost oft auch als lebendige Nahrung bezeichnet, da es sich gänzlich um naturbelassene Nahrung handelt, welche aktive Enzyme, Makro- und Mikronährstoffe in ihrer ursprünglichsten Form enthalten. Und je vollwertiger unsere Mahlzeiten sind, desto gesünder und wertvoller sind sie für uns. 

 

Du bist dir noch nicht ganz sicher, was die Rohkost sonst noch alles zu bieten hat?
Lasse dich von unseren 5 guten Gründen überzeugen!


1. Du bereitest dein Essen selber zu und weißt was drin ist

Auswärts essen oder auch Essen bestellen ist für viele bereits normaler Alltag. Doch kann selber kochen so lecker und so einfach sein! Mit der Rohkost-Ernährung musst du jedoch nicht stundenlang in der Küche stehen und genaue Rezepte folgen, denn es ist eine sehr intuitive Ernährungsform


Gegessen wird sehr viel Obst und Gemüse und das in jeder möglichen Form - in Säften, Smoothies, kalten Suppen, Salaten, Kräcker. Doch nicht nur die Haupt- und Zwischenmahlzeiten können durch die Rohkost vollständig abgedeckt werden.

Auch der Nachtisch darf natürlich nicht zu kurz kommen und hier bietet die Rohkost so einiges an! Aus gefrorenen Bananen lässt sich beispielsweise super leichtes Eis ganz bequem zuhause herstellen, mit einem Mix aus Datteln und Nüssen gelingt ein einfacher Kuchenboden und aus eine Avocados, Bananen, Datteln und Kakao lässt sich ein hervorragendes Schokomousse zaubern. Ja, und das war auch erst der Anfang - in der Rohkost steckt nämlich noch so viel mehr!


 

2. Die Rohkost wird deine Geschmacksknospen neu definieren

Du wirst sehr wahrscheinlich alte Gewohnheiten ablegen und dich ganz automatisch davon distanzieren. Beispielsweise verringert der hohe Rohkost-Anteil in deiner Nahrung die Gelüste nach Kaffee jeden Morgen. Auch der Genuss von Alkohol wird in den Hintergrund rücken.

Das Verlangen nach sehr zuckerhaltigen Snacks oder Süßigkeiten wird ebenfalls ganz von alleine stetig abnehmen. Und sollte der Heißhunger auf Süßes doch mal präsent sein, so kann man auf die von Mutter Natur geschaffenen Leckereien zurückgreifen - sei es Erdbeeren, Äpfel, Ananas, Blaubeeren, Bananen, Mango, Litschis, Feigen und vieles mehr.

Außerdem gibt es eine Vielzahl an gesunden und vollwertigen rohköstlichen Desserts, die man sich in so einem Fall in absoluter Gelassenheit gönnen kann. Eine gute Alternative bieten auch unsere rohköstlichen Schokoladen, Life Sweets und Rawmeo Kugeln.

Nach nur kurzer Zeit werden sich deine Geschmacksknospen umstrukturieren und sich an der vollwertigen und nährstoffreichen Nahrung neu orientieren. Du wirst Obst und Gemüse viel intensiver schmecken und dadurch ganz neue Geschmackserlebnisse erfahren.

 

3. Die rohköstliche Ernährung wird dich intuitiver essen lassen

Der Zubereitung in der Rohkost sind keine Grenzen gesetzt und du wirst vor allem Anfangs viel experimentieren. Das ist hervorragend, denn oft sind wir in unserem stressigen Alltag so überfordert was das Zubereiten von Essen anbelangt und denken kaum mehr darüber nach, was unser Körper denn im Hier und Jetzt benötigt und verlangt.

Dies ist sehr schade, denn unser Geist, Körper und Seele sind ursprünglich geschaffen dafür, uns zu jeder Zeit mitteilen zu können, welche Art von Nahrung wir aufnehmen sollen um uns weiterhin gut zu fühlen. Einige von uns kennen das bestimmt, wenn man eine Erkältung hat und plötzlich vermehrt Ingwer zu sich nimmt (Ingwer wirkt wärmend). Oder wenn man der Sommerhitze mit Wassermelone entgegenwirken will (Wassermelone wirkt kühlend).

Doch mit der Rohkost kommt man dieser Intuition wieder ein großes Stück näher und du wirst ganz automatisch lernen, mehr auf deinen Körper zu achten und die Zeichen richtig zu deuten.

 

4. Du wirst viel über die Ernährung lernen

Durch die hohe Anzahl an verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, die nun neu in deinem Alltag integriert sind, wirst du ganz von alleine über die eine oder andere Sorte stolpern, die du vorher nicht kanntest.

Außerdem wirst du nach und nach lernen, wo die einzelnen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe versteckt sind. Durch das regelmäßige Einkaufen im Supermarkt wirst du ganz von alleine mehr über das regionale und saisonale Angebot von Lebensmitteln erfahren und deine Mahlzeiten nach den Jahreszeiten ausrichten.

Nicht nur die unzähligen Blogs und Rezeptbücher werden für eine Menge Wissen und Inspiration sorgen, auch das eine oder andere Fachbuch über Ernährung wird dir weitere Einblicke geben und dir womöglich neue Horizonte eröffnen.

 

5. Du wirst dich rundum wohlfühlen

Eine deutliche Zunahme an Energie, reduzierte Entzündungen im Körper, bessere Verdauung, gesicherte Zufuhr an wichtigen Ballaststoffen, verbesserte Herzgesundheit, gesunde und natürliche Gewichtsabnahme, reversierte Krankheiten und ein klares Hautbild sind nur wenige der vielen Vorteile einer rohköstlichen Ernährung.

Probiere es doch für dich selber aus, steigere deinen Rohkost-Anteil in deiner täglichen Nahrung kontinuierlich und beobachte die körperlichen und gesundheitlichen Unterschiede!

 

 

Die Rohkost-Ernährung hält vielerlei gute Beweggründe parat, um diese für sich selber auszuprobieren und vielleicht am Ende dauerhaft zu praktizieren.

Auch wenn einige immer von 100% Rohkost-Anteil sprechen, glauben wir, dass auch bereits ein Anteil von 80% Rohkost in deiner Ernährung erheblich positive Auswirkungen auf deinen Körper und deine Gesundheit haben kann. Wichtig ist nur die Balance zu finden, denn auch bei 80% Rohkost-Anteil sollten die übrigen 20% nicht unbedingt von Fast Food und Industrienahrung gefüllt werden, sondern von pflanzenbasierter und vollwertiger Kost. So versorgst du deinen Körper optimal mit Energie, Nährstoffen und einer großen Portion Lebendigkeit und Lebensfreude!

Das könnte dich auch interessieren

  • Veganismus – aus gesundheitlicher Sicht
    Wissen

    Veganismus – aus gesundheitlicher Sicht

    Veganismus im Zusammenhang mit Gesundheit? Wir teilen unsere Erfahrung mit dir.

    Weiterlesen >
  • Veganismus – aus ökologischer Sicht
    Inspiration

    Veganismus – aus ökologischer Sicht

    Vegan der Umwelt und des Planeten zur Liebe. Wir sagen dir warum.

    Weiterlesen >
  • Natürliche Proteinquellen - Die Kraft der Pflanzen
    Superfoods

    Natürliche Proteinquellen - Die Kraft der Pflanzen

    Pflanzen sind eine gute Proteinquelle. Man muss nur wissen wie!

    Weiterlesen >
  • Nüsse aktivieren: ein Prozess der Nüsse gesünder macht
    Wissen

    Nüsse aktivieren: ein Prozess der Nüsse gesünder macht

    Schonend Nüsse zu aktivieren schöpft das volle Potenzial dieser aus.

    Weiterlesen >