Entgiften nach der Weihnachtszeit | Teil 1

Entgiften nach der Weihnachtszeit | Teil 1

Detox im Januar (Teil 1) - aber nachhaltig und gesund!

Die Weihnachtszeit stand wieder einmal vor der Tür und gleichzeitig auch der Genuss vieler leckerer, aber auch ungesunder Lebensmittel. Viele Feierlichkeiten, Familienfeste und Kochabende stehen im Terminkalender und dem folgend, wurden viele Ausnahmen und sogenannte „Cheat Days“ eingelegt.

Wer sich das restliche Jahr gesund und ausgewogen ernährt, merkt Richtung Weihnachten schnell, dass sich der Körper verändert und man durch das viele Essen um einen herum, träge und müde wird. Der Verzicht auf all das, kommt bei der nur einmal im Jahr stattfindenden Weihnachtsfeier selten in Frage und so beginnt schon fast ein kleiner „Teufelskreis“ aus Zugeständnissen und Kompromissen.

 

Welche Folgen hat die „ungesunde“ Jahreszeit?

Der Körper ist durch den plötzlichen Wechsel auf sehr zuckerhaltige Lebensmittel und fetten Speisen, aus dem Gleichgewicht. Dieses macht sich schnell durch Völlegefühl und Müdigkeit bemerkbar. Spätestens im Januar sehen wir das vollständige Ausmaß und wundern uns über die nun zu enge Jeans.

Wer all dem den Kampf ansagen möchte, der sollte nach allen Feierlichkeiten über eine Entgiftung nachdenken. Im Januar ist hier ein geeigneter Zeitpunkt, dem ungesunden Lebensstil Lebewohl zu sagen und die Ernährung wieder auf eine gesunde und nährstoffreiche Kost umzustellen.

 

Tipps von Lifefood

Wir von Lifefood möchten euch Tipps rund um das Thema Detox geben und dir zeigen, wie du deinen Körper im neuen Jahr wieder stärken kannst sowie die Altlasten der Weihnachtszeit wieder los wirst. Natürlich ist ein richtiger und vollständiger Detox, wie beispielsweise das Fasten im Frühjahr am besten spezifisch an eine Jahreszeit angepasst, doch bietet sich ein kleiner Detox auch im Januar - gerade nach den Weihnachtstagen – an, und unterstützt den Körper bei der richtigen Nährstoffaufnahme.

 

1. Viele Ballaststoffe essen

SalatBallaststoffe können am besten durch Obst und Gemüse aus biologischem Anbau aufgenommen werden. Besonders Kohl, wie beispielsweise Blumenkohl, Grünkohl, Wirsing als auch Möhren und Fenchel sind hervorragende Quellen, um seine Ballaststoff-Speicher wieder auszufüllen.

Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand: Sie halten lange satt und schützen unseren Magen-Darm-Trakt. Unsere Verdauung wird angeregt und der Körper bleibt somit stets im Einklang.

 

 

 

2. Viel trinken

Detox im JanuarFühre deinem Körper ausreichend Flüssigkeit zu und achte darauf, dass du das Trinken nicht vergisst. Ein Glas neben dem Schreibtisch oder Bett, kann dir dabei helfen.

Um den Tag bereits gesund und fit zu beginnen, hilft dir ein Glas warmes Wasser mit Zitrone dabei, dir vielerlei gesunde Nährstoffe zuzuführen. Es stärkt das Immunsystem und spielt eine zentrale Rolle bei der Entgiftung. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass das leckere Zitronenwasser, die Verdauung reguliert und somit gerade nach den Weihnachtstagen beim Abnehmen hilft.

Über den Tag verteilt, kannst du immer mal wieder eine Tasse (hochwertigen) grünen Tee zu dir nehmen. Dieser bewirkt, dass dein Stoffwechsel in Schwung kommt. Außerdem unterstützt er ganz hervorragend bei dem Ausschleusen von Giftstoffen im Körper und reinigt diesen auf ganz natürliche Art und Weise.

 

3. Genügend Schlaf

Der menschliche Körper benötigt genügend und regelmäßigen Schlaf. In dieser Zeit entgiftet sich der Körper und ist durch die Ruhephase, keinen umweltbedingten Schadstoffen ausgesetzt. Durch den Verzicht auf Essen während dieser Zeit, kann der Körper optimal verdauen und die Zeit für Regeneration nutzen, wodurch wir gestärkt in den neuen Tag gehen.

 

4. Intermittierendes Fasten

Du fragst dich worum es hierbei geht? Ganz einfach: Beim intermittierenden Fasten, auch Intervallfasten genannt, verzichtest du eine gewisse Zeit (zum Beispiel für den Anfang 16 Stunden lang) auf jegliche Zufuhr von Nahrungsmitteln - es wird demnach nur in bestimmten Intervallen gegessen und anschließend wieder gefastet.

Dies hat nicht nur einer besseren Leistungsfähigkeit zur Folge, sondern soll vor altersbedingten Krankheiten schützen und die Lebenserwartung erhöhen. Noch dazu verfliegt das anfangs angesprochene Völlegefühl und du fühlst dich nicht mehr träge und müde.

 

5. Sport, wie Yoga/Stretching

Wer durch die vielen Festessen ständig nur am Tisch sitzt und von dort aus, voll von Essen, direkt auf die Couch wechselt der tut seiner Gesundheit nicht unbedingt etwas Gutes. Regelmäßige Yoga oder Stretching Übungen beanspruchen deinen ganzen Körper und fördern somit deine Durchblutung. Man fühlt sich fitter und unterstützt gleichzeitig seine Verdauung. Durch die erhöhte Durchblutung wird ebenso die Ermüdung reduziert und man bleibt aufnahmefähig für andere Dinge.

 

6. Ab an die frische Luft

Detox im JanuarTrotz der kalten Jahreszeit, oder gerade aufgrund dieser, sollte regelmäßige Bewegung nicht in Vergessenheit geraten. Frische Luft tut nicht nur Lunge und Körper gut, auch für Geist und Seele bietet diese positive Eigenschaften.

Ein Spaziergang entspannt und durch die Sonne, wird Vitamin D getankt. Hier hilft es bereits, zwischendurch einfach mal die Ärmel ein wenig hochzukrempeln und so etwas von der Sonne an sich ran zu lassen.

Wer kein Fan von Spaziergängen ist, der kann sich gut und gerne am besten zur Mittagszeit (wo die Sonne am höchsten steht und somit am intensivsten ist!) auf die Terrasse oder den Balkon setzen und so ein wenig Energie tanken.

Der Mix aus einer gesunden ausgewogenen Ernährung, sowie frischer Luft, ergibt das perfekte Entgiftungs-Programm.

 

7. Sauna an kalten Tagen

Um die Entgiftung noch etwas abzurunden, sind regelmäßige Saunagänge schon fast Pflicht. Der Körper dünstet durch das viele Schwitzen Giftstoffe über die Haut aus und reinigt sich von innen heraus. Der Gang in die Sauna entspannt und regt noch dazu die Durchblutung an. Definitiv empfehlenswert, wenn eine vollständige Entgiftung von innen und außen stattfinden soll.

 

Gestärkt ins neue Jahr mit Detox

Auch wenn mit der Weihnachtszeit viele Leckereien und üppige Festessen einhergehen, sollte man diesen Rhythmus nicht einfach beibehalten, sondern im neuen Jahr mit einer Entgiftung starten und seinen Körper etwas Gutes tun.

Der Körper kann sich regenerieren und die Lasten des vergangenen Jahres abgeben. Eine Entgiftung stärkt und hilft unserer Gesundheit in jeglicher Hinsicht. Wir hoffen unsere Tipps haben dir erste Inspirationen gegeben und wünschen schöne Feiertage!

 

http://contao.lifefood.eu/tl_files/data/en/Blog/2019/January/Detox II/Detox_cover.jpg ZU TEIL II DIESER SERIE

Das könnte dich auch interessieren

  • Den Frühling begrüßen - auf eine neue Saison einstimmen
    Inspiration

    Den Frühling begrüßen - auf eine neue Saison einstimmen

    Mit der Kraft des Frühlings stark ins restliche Jahr. Wir zeigen dir wie!

    Weiterlesen >
  • Vorteile des Frühjahrsputzes
    Inspiration

    Vorteile des Frühjahrsputzes

    Alle Jahre wieder – der Frühjahrsputz klopft an die Tür. Lies hier wie gut er tun kann!

    Weiterlesen >
  • 6 Tipps, wie du deinen Tag richtig beginnen kannst
    Inspiration

    6 Tipps, wie du deinen Tag richtig beginnen kannst

    Morgenrituale sind so wichtig für einen guten Start in den Tag. Lese hier mehr!

    Weiterlesen >
  • Warum wir alle weniger Müll produzieren sollten
    Inspiration

    Warum wir alle weniger Müll produzieren sollten

    Müll ist ein globales Problem und betrifft uns alle. Lies hier warum!


    Weiterlesen >