lifefood.de Unternehmen Pressespiegel Rohkost aus Prag für Europa

Rohkost aus Prag für Europa

„lifefood“ wächst zu einem europäischen Unternehmen

Der folgende Bericht über lifefood ist in der Zeitschrift Messezeitschrift der Rohvolution erschienen. (Ausgabe Nr. 1 März 2011)

Rohkost wird in Deutschland und im gesamten europäischen Bereich immer beliebter. Ein Beleg dafür ist die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte der Firma lifefood. Als vor fünf Jahren die damals erst 24jährige Tereza Havrlandova in Prag die Firma gründete, ahnte sie wohl nicht, wie schnell sich lifefood zu einem internationalen Unternehmen entwickeln sollte. Heute vertreibt lifefood Lebensmittel in Rohkostqualität bereits in 15 Ländern Europas.

Tereza Havrlandova wollte zunächst eine diplomatische oder juristische Karriere einschlagen. Während ihres Studiums entdeckte sie jedoch ihre Leidenschaft für Rohkost, als sie bei einem USA-Besuch mit 22 Jahren David Wolfe kennen lernte. Ihr war schnell klar, dass sie Rohkostprodukte in Tschechien anbieten wollte. Sie fing zunächst an, Gerstengraspulver, Algen und Kakaobohnen an Händler zu verkaufen. Mit den Artikeln im Kofferraum ihres alten Autos klapperte sie die Geschäfte ab.

Schon bald entstand der Wunsch, ganz besondere verarbeitete Produkte anzubieten. Die Produkte sollten in Rohkostqualität, vegan, ohne Zusatzstoffe und glutenfrei sein. Tereza Havrlandova machte sich auf die Suche nach Herstellern, um entsprechende Rohkostlebensmittel in Tschechien produzieren zu lassen. Leider stellte sich bald heraus, dass die Hersteller nicht die von ihr gewünschte hohe Qualität liefern konnten. So begann sie schließlich, selbst Produkte herzustellen.

Sie mietete direkt im Herzen Prags eine alte Bäckerei und begann dort Früchte zu trocknen. Schon bald kam die Produktion von Rohkostschokolade hinzu. Im zweiten Jahr musste sie bereits die ersten Mitarbeiter einstellen, da sie die Arbeit nicht mehr alleine bewältigen konnte. Schritt für Schritt kamen Brote und Kräcker, süße Röllchen und feines Rohkostkonfekt hinzu. Im dritten Jahrpräsentierte sich lifefood bereits auf der Biofach in Nürnberg, der Weltleitmesse für Bio-Produkte.

Im Jahr 2009 gelang es Tereza Havrlandova, einen Vertrieb in England zu gewinnen, welcher unter dem eigenen Markennamen „raw health“ lifefood Produkte in Großbritannien und vielen weiteren Ländern vertreibt. In diesem Jahr lernte Tereza Havrlandova auch Klemens Reif kennen, welcher auf der Suche nach Rohkostlebensmitteln für den deutschen Markt war. Begeistert von der Qualität und dem guten Geschmack der lifefood Produkte gründete Klemens Reif in Deutschland die lifefood Rohkost AG, welche sich an der tschechischen Firma beteiligte. Mit vereinten Kräften ging das Wachstum noch schneller voran. Mittlerweile gibt es lifefood Produkte in 15 Ländern Europas.

Die köstlichen lifefood Produkte kann man in Deutschland per Katalog oder im Internet unter www.lifefood24.de bestellen. Viele lifefood Produkte gibt es auch in Bioläden. Neben Rohkostschokolade in fünf Sorten gibt es fruchtige LifeBar-Energieriegel, süße und pikante Snacks, Konfektkugeln, Sonnenknuspis und vieles mehr. Alles 100 Prozent roh, vegan, bio und glutenfrei. (Klemens Reif)