lifefood.de Unternehmen Presse Pressemitteilungen

1. Lauffest gegen Leiden

13.05.2014 15:16

Internationale Laufveranstaltung für die Vereinbarkeit veganer Ernährung und Sport, unterstützt von lifefood.

München/Mitterteich, 13.05.2014: Am 18. Mai 2014 findet im Englischen Garten zu München das 1. Lauffest gegen Leiden statt, eine ganztägige Laufveranstaltung ausschließlich für Veganer. Veranstalter Mark Hofmann, der bereits 2013 die weltweit erste vegane Ultramarathon Staffel B12 ins Leben rief, will hiermit abermals ein Zeichen für die Vereinbarkeit von veganer Ernährung und Sport setzen und eine Plattform für den Austausch Gleichgesinnter schaffen. Bereits jetzt haben sich Läufer aus sieben Nationen angekündigt. Anmeldungen sind weiterhin möglich. lifefood unterstützt Laufen gegen Leiden und wird mit seinen veganen lifebars vor Ort sein.

1. veganes Lauffest gegen Leiden

Mark Hofmann, Organisator der 1. Veganen Ultramarathonstaffel B12, meldet sich zurück! Und wieder möchte er ein Stück Geschichte schreiben. Am 18. Mai 2014 soll das 1. vegane Lauffest gegen Leiden im nördlichen Teil des Englischen Gartens zu München stattfinden. Ein Fest für Anfänger-, Fortgeschrittene- und Profi-Läufer, die sich der pflanzlichen Ernährung widmen und in entspannter Atmosphäre auf Gleichgesinnte treffen wollen. Eingeladen sind alle veganen Läuferinnen und Läufer aus dem In- und Ausland.

Auf einem 5 km Rundkurs mitten im Englischen Garten werden Läufer unterschiedlicher Leistungsniveaus gemeinsam an ein und demselben Laufevent teilnehmen und somit erneut ein Zeichen für die unbedingte Vereinbarkeit von veganer Ernährung und Sport, für Gesundheit und Umwelt, für Tierrechte und Moral setzen. „Es ist mir ein großes Anliegen, den Veganismus und seine Vorzüge zu propagieren. Ich möchte so gut es nur geht Gewaltlosigkeit, Respekt und Verantwortungsbewusstsein in das Bewusstsein der Menschen rufen, und unter den Leuten, die diese Werte bereits mehr oder weniger verinnerlicht haben, eine Gemeinschaft schaffen, die sie in ihren Werten und Entscheidungen bestätigt. Und dafür ist der Sport ein wunderbares Mittel“, sagt Mark Hofmann, Gründer und Betreiber der Lauffest veranstaltenden, gemeinnützigen Aktion „Laufen gegen Leiden“.

Den Teilnehmern stehen zwischen 5 und 100 Kilometern mehrere Distanzen zur Auswahl. Die jeweiligen Startzeiten sind so gelegt, dass zum Höhepunkt der Veranstaltung die hartgesottene Ultramarathonläuferin neben dem absoluten Anfänger, der seine ersten fünf Kilometer finishen möchte, Seite an Seite ihre Runden ziehen wird.

Mehr Informationen gibt es auf www.laufengegenleiden.de.

 

lifefood Rohkost AG

Die lifefood Rohkost AG wurde 2009 von Klemens Reif in Mitterteich gegründet. Sie verfolgt das Ziel Produkte aus qualitativ hochwertigen, zertifizierten, veganen Bio-Zutaten in Rohkostqualität in Deutschland, Österreich und der Schweiz direkt zu vertreiben. lifefood Produkte werden vom tschechischen Partnerunternehmen lifefood s.r.o. produziert, sind prall gefüllt mit wertvollen, natürlichen Inhaltsstoffen und werden schonend unter 42° Celsius verarbeitet. Das lifefood Feeling finden Sie auch online unter www.lifefood.de.

Über Laufen gegen Leiden

„Laufen gegen Leiden“ wurde im Dezember 2011 vom veganen Marathonläufer Mark Hofmann ins Leben gerufen. Unter diesem Vereinsnamen starten hauptsächlich vegane oder vegetarische Läufer bei offiziellen Wettkämpfen, widmen ihre Teilnahme Tierrechtsorganisationen und sammeln Spenden für diese. Da die Aktion stets im Wachsen begriffen ist, begegnet man den Shirts mit dem auffallenden LgL-Logo mittlerweile bei Laufveranstaltungen in ganz Deutschland und im europäischen Ausland.

Zurück