lifefood.de Blog Artikel

Mit roher Power gegen Anonymität

07.08.2012 09:49

lifefood gratuliert Theresa Panny zu ihrem Engagement!

Theresa Panny

Am 18. Juni lief die Münchner Schülerin beim Sponsorenlauf der Rainer-Werner-Fassbinder-Fachoberschule im Namen der lifefood Rohkost AG 25 Runden und sammelte so gemeinsam mit vielen weiteren Schülern der 11. Klassen Spenden für die städtische Jugendhilfeeinrichtung UMF.

„Schon mit einer kleinen Summe können Sie die Einrichtung dabei unterstützen, die traumatisierten Jugendlichen aus der Isolation und Anonymität herauszuholen und ihnen einen Neubeginn zu ermöglichen“,

titelt der Flyer des Sponsorenlaufes. In diesem Jahr gehen die Spenden an ein Wohnprojekt für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge, welche ohne ihre Eltern, oft unter lebensbedrohlichen Bedingungen, nach Deutschland kamen, um hier  einen Antrag auf Asyl zu stellen.

Theresa verband diesen Spendenaufruf an uns mit einem (Auf)Ruf der Rohkost. Ausgestattet mit einem lifefood T-Shirt und energiespendenden lifebars, rannte sie nicht weniger als 25 Runden für einen guten Zweck. „Ich war überrascht, dass mir das Laufen so leicht fiel“, verkündete Theresa nach dem Lauf. Wieder ein Beweis dafür, dass persönliches Engagement und Rohkost beflügeln und zu Höchstleistungen anspornen können.

lifefood bedankt sich bei seiner jungen Athletin und freut sich bereits aufs nächste Jahr!

Zurück