lifefood.de Blog Artikel

Maca – veganes Superfood für Anfänger, Fortgeschrittene, Desserts & Drinks

09.07.2013 08:00

Eine peruanische Wurzel, reich an Jod, Eisen, Zink und Magnesium

lifefoods Maca Pulver ist reich an Vitaminen, Mineralien, Enzymen und natürlichen Aminosäuren. Schnell und einfach lässt sich das vegane Superfood in Desserts, Dressings, Smoothies und Energieriegeln verwenden. Bereits die Inkas setzen auf seine kraftspendende und aphrodisierende Wirkung. lifefoods Superfoods sind kraftvolle und ausgewählte, natürliche Nahrungsergänzungsmittel für eine gesunde Ernährung in reinster Form!

Karamellig-Süß mit einer leichten Moschusnote

Die Maca-Wurzel ist eine Gattung der Kressen und stammt aus Peru. Maca gehört durch seine kraftspendenden Eigenschaften zu den Superfoods und wird europaweit häufig in Form von getrocknetem Maca-Pulver verwendet. Sein intensiver Geschmack ist karamellig-süß mit einer dezent scharfen Note, sein Geruch leicht moschusartig. Verwendung findet das peruanische Superfood in der Rohkostküche vor allem in Smoothies. Egal, ob grüner Smoothies, oder andere Varianten mit Avocado, Banane, Kakao oder Erdbeeren, Maca vollendet den Geschmack der Smoothies mit seiner natürlichen Süße und hohen Nährstoffdichte. Auch eignet sich Maca-Pulver in Rezepten für Soßen, Dips, Dressings, Suppen oder Süßspeisen.

Frische Maca-Wurzeln haben im Gegensatz zu getrocknetem Maca-Pulver einen schärferen Geschmack, der durch verschiedene Glucosinolate, die auch in Senfölen stecken, begründet ist. So gleicht der Geschmack frischer Maca-Wurzeln diversen Kohl-, Rettich- und Senfarten. Frische Wurzeln werden in Peru häufig für Suppen, zum Kochen oder als Gemüsebeilage verwendet. Die Blätter junger Maca-Pflanzen können roh oder gegart verzehrt werden, ihr Geschmack erinnert an Kresse. Beim Trocknen der Maca-Wurzel, tritt die Schärfe in den Hintergrund und man erhält ein karamellig-süßes Pulver.

lifefoods Maca

lifefood verwendet für sein veganes und auf natürlicherweise gluten- und laktosefreies Bio zertifiziertes Maca Pulver sowohl schwarze, als auch rote und gelbe Maca Wurzeln. Diese werden nach der Ernte getrocknet, pulverisiert und verpackt. Nach dem Trocknen werden die Maca Wurzeln braun, was die bräunliche Farbe des Maca-Pulvers erklärt. Auf unseren Dosen findest Du ein Abbild der Maca-Knolle. So sieht sie aus, wenn sie in Peru von Bauern geerntet wird.

Maca, Superfoods der Inka

„Ich bin überzeugt, dass Maca zu den Superfoods zählt, die den alten Inkas die Nährstoffe verschafft haben, die sie brauchten, um Großes in ihrem Leben zu vollbringen – Werke, die wir noch heute bewundern können,“ schreibt Mark Adams in seinem Artikel „Maca, antikes Supernahrungsmittel der Inkas“. Maca Pulver ist reich an Vitaminen, Mineralien, Enzymen und natürlichen Aminosäuren. Es zeichnet sich vor allem durch einen hohen natürliche Jod-, Eisen-, Zink- und Magnesiumgehalt aus.

In Maca Wurzeln „sind 59 % Kohlenhydrate, 10,2 % Proteine, 8,5% Faserstoffe und 2,2% Lipide enthalten. Sie zeichnen sich aus durch einen hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren und der Anteil an Eisen sowie Calcium ist höher als in Kartoffeln. Maca-Knollen enthalten einen hohen Anteil an Fettsäuen, beispielsweise linolenische, palmitische and oleische Säuren. Sie sind reich an Sterolen und Mineralen. Die getrockneten Knollen enthalten 13 bis 16 % Proteine und sind reich an essentiellen Aminosäuren“, schreibt Stefanie Goldscheider in ihrem Artikel „Maca“. Erfahrungsbericht basierte Studien aus Südamerika und den Vereinigten Staaten hätten gezeigt, „dass Probanden von einer Steigerung der sexuellen Lust und Leistungsfähigkeit, einem gestärkten Immunsystem und mehr Energie berichten, weiter soll Depressionen und chronischer Müdigkeit entgegengewirkt werden“, heißt es im Artikel „Maca“ weiter.

Ursprung der Maca-Pflanze

Bereits seit 2000 Jahren wird die Maca Wurzel in den höheren Lagen der peruanischen Anden angebaut und als kraftspendendes Lebensmittel verwendet. Seit je her gilt sie als Nahrungs- und Heilpflanze zur Kräftigung von Frauen und Männern.

 

Hier geht’s zu lifefoods Maca-Pulver

Hier geht’s zu lifefoods lifebar plus mit Maca

Zurück