lifefood.de Blog Artikel

Love at first Bite

18.12.2012 09:15

Biker Tibor Simai berichtet von seiner Reise nach Wales.

Biker Tibor Simai in Wales
Copyright: SE BKM

Na, wer denkt bei diesem Wetter ans Biken? Also nicht in einem der vielen Fitnessstudios, sondern draußen, in der freien Natur.

Tibor Simai ist Biker aus Leidenschaft. Erst vor kurzem war er mit lifefoods veganen lifebars in England unterwegs. Von Chester ging es nach North Wales, um die dortigen Bikeparks zu entdecken. Sichtlich begeistert berichtet Tibor von seiner Reise in ein Land, in dem Biken ein Volkssport ist. Eine Reise, die von Natur und Spirit begleitet wurde. Hier ein kleiner Auszug, aus seinen Berichten:

„Da es keine allzu hohen Berge gibt, heißt es Trailcenter fahren, dies sind Locations die ausschließlich für Biker gebaut werden und da es keine Lifte gibt, muss man selber strampeln… so cool, denn hier treffen sich alle Arten von Biker… sprich vom Dowhiller und Freerider über den All Mountain Radler bis hin zum Cross Country Fräser… Tolle und Unvergessliche Momente Garantiert. Fahrspass bergab, gespickt mit Natur pur… Mit dabei, meine Schoko lifebars… :)“

Tibor und seine lifebars! Ein paar Rückfragen konnten wir uns nach diesem Satz nicht verkneifen:

Lieber Tibor, dein treuer Begleiter war also der lifefood Schoko lifebar – reden wir mal Klartext: Was läuft da zwischen dir und ihm? Ist das eine echte Liebe, die für immer hält? 

Tibor: JA JA und nochmals JA… Ganz ehrlich, früher probierte ich so Gels oder andere Riegel aus, alles schön und gut, aber nichts, was alles in einem bringt. Der lifebar Schoko gibt mir das Extra an Energie, den Geschmack von etwas Süßem, und die nötige Flüssigkeit die ein Lebensmittel haben sollte… haha… ja genau, nich' ma durscht bekommste drauf… das machste mal mit nem herkömmlichen Riegel, da bappt dir der Mund zusammen abgesehen von den tausend Arten von Industriezucker… lifebars sind für meinen Magen so verträglich, dass ich auch 3 davon leicht essen kann, und manchmal geht’s nicht anders, gerade wenn du mal den ganzen Tag da draußen bist… - Love at first bite -  Und wie Du vielleicht weißt: Es gibt nur einen Geschmack auf der Welt, und der ist Schoko… siehe Bart Simpson.

Warst du der einzige mit veganen Rohkost Riegeln auf der Piste?

Tibor: Nein, ein Freund der uns begleitet hatte, Bill Roberts, ist ebenfalls auf glutenfreier Ernährung unterwegs. Als ich ihn mal den lifebar probieren ließ, war es genau wie bei mir, love at first bite…:)

Konntest du Unterschiede zwischen der Ernährung der britischen Sportler (und Hobbysportler) im Vergleich zu Deutschland feststellen?

Tibor: Oh ja, im Bikepark Llandegla war eine sehr umfangreiches Angebot an Lebensmitteln erhältlich. Von hausgemachten Kuchen über Obst und leider auch die Pommes die es glaub ich überall gibt…
Einige denken schon um und versuchen sich bewusst zu ernähren, der weitere Schritt „was ist dann auch wirklich gut“ ist noch weit weg… Aber ein Anfang ist in North Wales zu sehen…

Was genau hat dich eigentlich nach England getrieben?

Tibor: Mein Freund Sebastian ist halb Engländer, halb Deutscher… Er macht immer den Sommer über Deutschland unsicher und im Winter England/Wales. D.h. 12 Monate biken, denn dort gibt es zwar Schnee, der bleibt aber nicht liegen und die Bikesparks sind immer fahrbar… zu geil…

Hast du Bikeparks entdeckt, die du weiterempfehlen kannst?

Tibor: Das sind die besten Parks:
Coedy Brenin – hier findest du das abwechslungsreichste an Strecken, bergauf meist entspannt auf dem Forstweg.
Llandegla – schön gebaut, am Wochenende sehr voll, aber das Ding wenn du auch mal richtig "Springen möchtest". Aber immer alternative Lines für Jedermann fahrbar… Fahrspaß für die ganze Familie.
Penmachno – Das Bike Naturerlebnis pur… Da haut‘s einen um, mehr als 30km gebaute Singletrails… nur für Biker… und der Ausblick: Unbezahlbar…
Vorsicht… wird zu jeder Jahreszeit frisch und nass werden…

Zurück